Rachenspülung (Gurgeltest)

 

So funktioniert die Rachenspülung

Um eine möglichst hohe Testgenauigkeit zu erzielen, sollte der Gurgeltest idealerweise direkt nach dem Aufstehen vor dem Zähneputzen durchgeführt werden. Da es beim Gurgeln zu einem hohen Aerosolausstoß kommt, eignet sich diese Form der Beprobung aufgrund des erhöhten Ansteckungsrisikos nicht dazu, mehrere Personen hintereinander in Innenräumen zu testen.

Was Sie vor der Testung beachten müssen:

  • Sie sollten mindestens 2 Stunden vor der Durchführung der Rachenspülung nichts essen oder trinken (auch kein Wasser), keinen Kaugummi kauen und sich auch nicht die Zähne putzen.

  • Sie sollten mindestens 30 Minuten vor der Durchführung der Rachenspülung nicht rauchen.

 

Was Sie während dem Test beachten müssen:

  • Es darf nur im Außenbereich gegurgelt werden (ausgenommen im eigenen Haushalt)

  • Bitte husten Sie unmittelbar vor dem Gurgeln zweimal.

  • Sie sollten mindestens eine Minute lang Gurgeln.

Die Rachenspülung kommt nur beim PCR-Test zur Anwendung.